Jean Frei  Revisions- und Treuhand AG
Suchen     Sitemap     Impressum     Kontakt  
 

 
 
 
 
Aktuelle Informationen
Massvolle Besteuerung von Dividendenausschüttungen (01.01.2009)
Massgebliche Beteiligungen werden sowohl bei der direkten Bundessteuer, als auch bei den Staats- und Gemeindesteuern im Kanton Zürich privilegiert besteuert.
 
Kanton Zürich
Bereits für die Steuerperiode 2008 werden für die Staats- und Gemeindesteuern Ausschüttungen aus Kapitalgesellschaften und Genossenschaften mit Sitz in der Schweiz privilegiert besteuert. Voraussetzung ist, dass der Steuerpflichtige mindestens 10 % am Aktien-, Grund- oder Stammkapital hält (Anteile von in ungetrennter Ehe lebenden Steuerpflichtigen werden zusammengezählt). Diese Ausschüttungen werden nur zur Hälfte des Steuersatzes besteuert, der für das Gesamteinkommen anwendbar ist (Teilsatzverfahren).
 
Bund
Bei der direkten Bundessteuer werden Ausschüttungen aus qualifizierten Beteiligungen (mind. 10 % Anteil) erst ab der Steuerperiode 2009 reduziert besteuert. Die Ausschüttungen werden nur zu 60 % (für Beteiligungen im Privatvermögen) bzw. zu 50 % (für Beteiligungen im Geschäftsvermögen) besteuert (Teilbesteuerungsverfahren). Beim Bund können durch die angewendete Methode unter Umständen die Schuldzinsen nicht mehr vollumfänglich abgezogen werden. Die genauen Regelungen können den Kreisschreiben Nr. 22 und 23 der Eidg. Steuerverwaltung entnommen werden.
zum Seitenanfang zum Seitenanfang     zurück zurück     Druckbare Version der Seite  Druckbare Version        aktualisiert: 03.08.2018